Sport und Fitness mit Baby

Die Geburt eines Kindes ändert vieles. Besondere Hormone und andere Umstände bestimmen von nun an unser Leben. Berufsleben, Freizeit, Partnerschaft, Freundeskreis, Haushalt…gerade junge Mütter müssen ihr Leben nun komplett neu ordnen.

Leider vergessen wir oft, uns weiterhin um uns selbst und um unsere eigene Gesundheit und Fitness zu kümmern. Das Wohlergehen von Körper und Seele ist jedoch untrennbar miteinander verbunden. Eine deprimierte und sich unwohl oder “angebunden” fühlende Mutter kann dem anstrengenden Alltag mit Baby, Geschwisterkindern, Haushalt und dem nicht zu unterschätzenden gesellschaftlichen Druck nicht lange trotzen, ohne über lang oder kurz gesundheitliche Probleme zu bekommen.

Als Eltern von Babies und Kleinkindern gibt es zum Beispiel folgende Möglichkeiten, mit Kind fit zu bleiben:

– Nordic Walking mit Baby
– Kangatraining
– Wandern mit Baby

Nordic Walking mit Baby

Gelenkschonendes Ausdauertraining in übersichtlicher Runde, bei dessen Tempo man sich sogar noch etwas miteinander unterhalten kann… Das hört sich doch für uns Mütter wie geschaffen an, oder?
Einen Babysitter brauchst Du auf jeden Fall nicht! Nimm Dein Kind doch einfach mit raus in die Natur!

Vor einigen Jahren veranstalteten wir in Kooperation mit dem TVO (Sportverein Oberhausen) und verschiedenen NordicWalking-Instructors der Region NordicWalking-Kurse mit Baby.

Es war immer schön und gesellig, die Kinder schliefen nach den ersten 200 Metern meistens ein…

Was mir aber in Erinnerung geblieben ist, war die eine Dame, die mit Stöckelschuhen und einem kleinen Hund an der Leine zum Training kam. Leider konnte sie Absatzschue, Leine, Hund und Stöcke nicht richtig koordinieren (wer kann das schon?) und stolperte über ihre Stöcke/Leine und fiel nach vorne. Zum Glück konnte sie sich rechtzeitig Auffangen. Bis auf einen großen Schreck für Kind und Mutter ist nichts passiert.

Von da an trug sie ihr Kind auf dem Rücken, kam mit guten Sportschuhen und ließ den Hund zuhause, damit sie die Stöcke besser einsetzen konnte.

Also: Beim NordicWalking immer konzentrieren! Sturzgefahren vermeiden und das Kind idealderweise ab 4-5 Monaten auf den Rücken nehmen.


 

Kangatraining 

Kangatraining gibt es schon viele Jahre. Und obwohl auch hier im Prinzip das Rad nicht neu erfunden wurde, bietet es eine kleine Sensation: Body-Workout für Mütter MIT Baby.

Überall in Österreich und Deutschland gibt es immer mehr Kangatraining-Kursangebote. Wer keinen entsprechendes Angebot in der Nähe vorfindet, kann sich eine Kagatraining-DVD bestellen und sich ganz einfach zuhause im Wohnzimmer fit halten.

Mehr Infos unter: www.kangatraining.at
Die Kangatraining-DVD kann man hier bestellen: Kangatraining-DVD


Hier gehts zu den aktuellen KangatrainingKursen in unserer Nähe:

Kurs finden



Zweisam Aktiv

Sport & Geborgenheit – für Schwangere und Mams mit Baby – egal ob Anfänger oder sporterfahren

Training mit Sandra Bentz in 76761 Rülzheim
gefördert vom
https://www.kirschbaeumchen.de/online-shop/images/mypictures/fitness&baby/logo_sbp_boxes-0d9b01e0.jpg

mehr Infos unter www.zweisamaktiv.de

Wandern mit Baby und/oder Kleinkind

Natürlich ist es auch möglich, mit ihrem kleinen Säugling bereits in den ersten Wochen nach der Geburt wandern zu gehen. Du benötigst lediglich ein Tragetuch in der richtigen Größe oder eine geeignete ergonomische Tragehilfe und schon kann es losgehen. Neugeborene werden vorzugsweise vor dem Bauch getragen. Ältere und schwerere Babies kannst Du ganz bequem auf den Rücken nehmen – wie ein Rucksack.
Wenn Dein Kind schon länger sitzen kann bzw. Du auf längeren Touren unterwegs bist, und mehr Gepäck mitnehmen möchten, eigenen sich Tragegestelle (Wanderkraxen) mehr, da sie auch Sonnen-, Wind- und Regenschutz bieten.


Zur Unterstützung für den Tragenden (bergauf & bergab) können auch Wanderstöcke verwendet werden. Doch Vorsicht: Stöcke können ein gewisses Sturzrisiko mit sich bringen, wenn man beim Wandern nicht ganz bei der Sache ist.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Trageweise oder Tragehilfe für Dich die richtige ist, kontaktiere uns einfach für einen Trageberatungstermin (Was ist eine Trageberatung?). Wir pobieren verschiedene Tragehilfen aus und natürlich können sie diese auch erst einmal leihen.

Trage-Ausflüge in die Natur

bringen viele Vorteile mit sich:

  • frische Luft
  • Bewegung
  • neue, vielfältige Sinneseindrücke
  • “Tapetenwechsel” für die Eltern
  • Zeit, den Alltagsstreß loszulassen und abzuschalten
  • Zeit für Elterngespräche – wenn das Kind beim Tragen schlummert
  • die Bestätigung, auch mit Kind die Freizeit nach eigenem Geschmack gestalten zu können
  • das Erlebnis, das eigene Kind über Stock und Stein zu tragen
  • tiefes Gefühl der Zufriedenheit nach einem schönen Ausflugstag

Was Ihr beim Wandern dabei haben solltet:

  • Getränke (idealerweise einfach stilles Wasser, das kann man dann auch zum Händchenwaschen benutzen)
  • 2-3 frische Windeln
  • Feuchttücher
  • 1-2 Mullwindeln (universell einsetzbar als Latz, Sonnenschutz, Waschlappen, Handtuch, Mütze….)
  • 1x komplette Wechselkleidung für ihr Kind
  • jeweils ein frisches Shirt für den Kinderträger (Wer trägt, kommt ins Schwitzen. Auf dem Gipfel zieht es oft…)
  • Sonnenschutz auf dem Kopf für alle Familienmitglieder (Mütze, Kappe…)
  • Sonnencreme
  • leichte Wind-/Regenjacken
  • Schnuller bei Bedarf (am Besten an einer Schnullerkette befestigt)
  • für ältere Babies und Kleinkinder was Kleines zum Spielen (kleine Schaufel, Eimerchen, Kuscheltier, Puppe…)
  • Proviant (z.B. die Banane ist das Allround-Obst für die ganze Familie…)
  • Geldbeutel, evtl. Handy für Notfälle
  • evtl. Nackenhörnchen für den Schlaf im Tragegestell

Bietet Eurem Kind hin und wieder etwas zu trinken an. Denkt auch selbst daran, regelmäßig zu trinken.

Plant Eure Strecke so, dass Ihr alle ein bis zwei Stunden eine Pause einlegen könnt. Euer Kind möchte vielleicht gewickelt werden, etwas essen oder sich einfach ein wenig die Beinchen vertreten.

Hört auf die Signale Eures Kindes und Eures eigenen Körpers. Wenn Ihr feststellt, dass etwas nicht stimmt, macht  Halt bzw. kehrt um. Niemand ist immer in Bestform – auch die Kleinen nicht.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei Euren Trage-Ausflügen in die Natur!

Euer Kirschbäumchen-Team